ALBERTINA – KünstlerInnen auf der Flucht

Ob Marc Chagall, René Magritte oder Pablo Picasso – viele KünstlerInnen waren mit dem Thema Flucht konfrontiert. Sie mussten überstürzt ihre Heimat verlassen, tauchten als MigrantInnen unter, waren durch politische Ereignisse in ihrer künstlerischen Tätigkeit eingeschränkt oder mit einem Reiseverbot belegt. Was bedeutet es, die Heimat hinter sich lassen zu müssen? Wie verändert sich das Leben des Einzelnen? Was bedeutete es für die KünstlerInnen aus der Ausstellung und wie veränderte es ihre Arbeit?

Dieses Programm kann auf Deutsch und Englisch gebucht werden, weitere Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch oder Russisch) können angefragt werden. Die MindestteilnehmerInnenzahl liegt bei 13 Kindern/SchülerInnen. Die Führungen können wochentags ab 8 Uhr zu allen halben Stunden gebucht werden.

Weitere Informationen:
Auf 25 SchülerInnen haben 2 Begleitpersonen freien Eintritt.
Ob mit oder ohne Führungen, alle Personen unter 19 Jahren haben in der Albertina freien Eintritt.
Wenn SchülerInnen älter sind und im Rahmen einer Schulklassenführung die Albertina besuchen (HAK – SchülerInnen sind oft 19 und alter) – so geben wir auch hier freien Eintritt.

Lebensalter

Sekundarstufe I, Sekundarstufe II

Schwerpunkte

Gesellschaft, Kultur, Lernen, Sprache

Art

Ausstellung, Führung, Workshop

ist für

Schulklassen

Preis pro Teilnehmer*in

kostenpflichtig
5

 €

Filter

Art des Angebots
Schwerpunkte​
Ort des Angebots
Angebot für
Lebensalter
Kosten pro Person
0.00100.00

Fehler melden

Angebot:

ALBERTINA – KünstlerInnen auf der Flucht

Vielen Dank für Ihre Nachricht!